24. September 2016

Hall of fame der Rezepte


Hallo ihr Lieben,

Käsekuchen mag hier bei uns jeder . . .  bis auf den Boden, den mag hier keiner.



Wie gut, dass ich dieser Tage ein Rezept fand: Käsekuchen ohne Boden.

Mjamm, das kann nur lecker sein, et voila, Versuch macht kluch . . . er ist lecker.
Was gibt es Besseres als Backen nach einem Rezet das super easy schnell gemacht ist und dann auch noch richtig, richtig gut schmeckt. Das ist zwar nix für die Hüften, da das Kilo Magerquark nicht über das 1/2 Pfund Butter hinweg täuschen kann.



Beim Schüssel auslecken war ich schon sehr zufrieden, das einzige Haar in der Suppe, ihr seht es schon im Rezept . . . Ofen geschlossen halten bis er abgekühlt ist. Das bedeutet rechtzeitig backen, damit er bis zum Kaffe abgekühlt ist. 

Also, das Rezept kann in die Hall of fame der Rezepte aufgenommen werden.




Richig saftig und damit guten Appetit.

verlinkt bei WeWoL



23. September 2016

Basic oder doch nicht?



Hallo ihr Lieben,

schnell genäht, schnell geknipst, fertig. . . Momeeeeent ich war doch noch gar nicht soweit...


also immer schön hübsch langsam der Reihe nach.

21. September 2016

Leseknochen die Drölfzigste

Hallo ihr Lieben,

ich kenne tatsächlich noch Menschen die keine Leseknochen haben, tz,tz,tz


Aber ich gebe mir Mühe das zu ändern . . .


10. September 2016

Leseknochen gehen immer



Hallo ihr Lieben,

nächste Woche sind Herr näh-garden und ich eingeladen und da kommt ja schnell die Frage auf: Was nimmt man mit?


Da ist guter Rat nicht teuer, Leseknochen gehen immer und sind in Nicht-Näher-Kreisen nahezu unbekannt und deshalb immer ein gutes Geschenk, denke ich.

3. September 2016

was Neues für den Wuff


Hallo ihr Lieben,

es musste ein neues Hundebett her, da das letzte im Hundebetthimmel gelandet ist. Der RV war so hinüber, dass ich das nicht mehr retten konnte.


Herr näh-garden war aber mit Internet-Bildern nur sehr schlecht von einem richtigen Körbchen zu überzeugen: "So ne Plastik-Schale will ich nicht im Eßzimmer stehen haben."  Also nix wie hin zum Hundeladen und mal geguckt und angefasst. Siehe da, da war das dann ganz in Ordnung. Zum Pflegen und Sauberhalten auch etwas einfacher als das Vorgängermodell.

11. August 2016

Prummetaat


Hallo ihr Lieben,

im Urlaub ist es ja doch am Schönsten und da wir nicht weggefahren sind, kann man sich nochmal so richtig schönen Dingen widmen wie Pflaumenkuchen backen.
Da kommen Kindheitserinnerungen hoch, das waren so Mama-Tante-Oma-alle-zusammen-in-der-Küche-Tage. Da wurde solange gebacken, bis alle Kühltruhen voll waren, für alle Winter-Sonntagnachmittage zum aufbacken.




 Eigentlich nehm ich die Pflaumen der zwei Bäume, die hier im Garten stehen, keine Ahnung wie uralt die sind, da wir das Haus mit Baumbestand vor 11 Jahren gekauft haben. Aber geschmeckt haben die Pflaumen immer gut. Leider tragen sie seit 2-3 Jahren fast nicht mehr oder die Pflaumen fallen alle unreif runter.


Urlaubs-Shirt für die Arbeit

Hallo ihr Lieben, 

unser Urlaub neigt sich dem Ende zu und da hab ich mir schnell noch ein Sommer-Shirt genäht, dass ich dann gut zur Arbeit anziehen kann, denn pünktlich nächste Woche zum Arbeitsbeginn soll es ja mal etwas wärmer werden. 

Nun ja . . . ein Schelm, wer Böses dabei denkt.





9. August 2016

Reste - Weste


Hallo ihr Lieben,

manchmal muss man etwas nähen, nur weil man es gerne nähen möchte
und nicht weil man es bräuchte.
Also hab ich meiner Schwester meine blaue Malissa geschenkt, da ich nicht nur eine neue Weste nähen wollte, sondern ja nun auch musste, da ich ja nun keine mehr hatte.
Ihr seht, manchmal muss man sich selber überlisten.


Weste selber nähen

Da ich aber nicht schooon wieder Stoff kaufen wollte und ich noch Reste von Herrn näh-gardens Fehmarn-Jacke hatte, hab ich mir was ich brauchte zusammen gesucht, Jetzt ist auch der schöne Blusenstoff, der einfach keine Bluse sein wollte #klick# verbraten, er hat als Futter nun seine Bestimmung gefunden.

7. August 2016

Sommer Sonne



Hallo ihr Lieben,
 heute hab ich mal
.
.
.
nix gemacht.

Nach diesem "tollen"  Sommer muss man ja aber auch jede Minute Sonnenstrahlen ausnutzen. Also hab ich heute mal meinen Blognamen-Hobbys gefrönt, dafür die Nähmaschine Nähmaschine sein lassen und die Sonne und den Garten genossen . . .

. . . .  und sofort wurden natürlich Beweise gesammelt.




Platz hab ich ja genug um mir ein schönes Plätzchen auszusuchen


31. Juli 2016

Tischläufer



Hallo ihr Lieben,

heute kamen Schwägerin und Schwager zum Kaffee und beim Tischeindecken ist mir aufgefallen, dass ich gar keinen grauen Tischläufer habe.



Und da ich letzten Herbst in grau tapeziert habe  . . .




. . . und kürzlich süße graue Servietten mitgebracht hatte . . .




. . . musste also schleunigst ein grauer Läufer her. Ich wollte ihn mit Absicht ganz dezent und kein Patchwork, damit ich mit den Servietten unabhängiger bin.

Ich habe im Winter alte Übergardinen geschenkt bekommen und so hab ich natürlich nicht lange nach Stoff suchen müssen. 

Briefecken habe ich bisher noch nie genäht, aber mit diesem kleinen Video war das schnell gemacht und auch gar kein Problem, da sie mit einer einfachen Schablone arbeitet.


Abgesteppt hab ich wieder mit meinem einzigen Zierstich, da mir ein normaler Geradstich auf diesem uni grauen Stoff zu langweilig schien und ich diesen Stich als dezenten Hingucker gerne mag. 



Nun passt wieder alles chic zusammen.  


verlinkt bei Nähfrosch





22. Juli 2016

vermurkst



Hallo ihr Lieben,

seit heute gibt es eine schöne neue Linkparty, zu der ich bestimmt im Laufe der Zeit einiges beisteuern kann: Vermurkst und zugenäht. Wie der Name schon sagt, kann da alles rein, was nix geworden ist.


Da kann ich meine Bluse von letzter Woche ja direkt mal reinstellen.



Ich hatte mich so auf diesen Viscose-Stoff gefreut und ich finde ihn nach wie vor super schön und so schön luftig für eine Bluse, denke aber, dass ich ihn entweder zu einer Tasche verwurschteln werde oder er wird ein schönes Futter für eine Weste.


10. Juli 2016

Rosenzucker



So ihr Lieben,

am Sonntagabend mal was ganz anderes als Nähen. 


In diesem Monat bietet sich ja nun wirklich das Zubereiten von Rosenzucker an. 
Und da es das erste Mal ist, das ich das mache, habe ich mir gute Tips im Internet und bei der lieben Jacqueline Bär geholt und bin nun echt mal gespannt.

Ich habe Blüten der William Shakespear, Cinderella, Ilse Krohn und einer toll duftenden namenlosen Rose genommen.

aus alt wird neu



Hallo ihr Lieben,

es gibt Menschen die sind einfach nur nett ❤ . Letzte Woche kam meine Kollegin und meinte, ihr Freund habe seine Jeans zerrissen, ich dachte schon: "ohje, wie sollste das denn flicken?" Aber nein, sie wollte mir die zerrissene Hose schenken, die er in seiner Wut dann auch noch richtig auseinander gerissen hat,  falls ich was mit dem Stoff anfangen könnte. 

 

Klar kann ich  zum Flicken braucht man immer was und zum Dank hab ich heimlich ihr Handy ausgemessen. (Wir lassen die im Aufenthaltsraum immer liegen, für den Notfall, das KiGa oder Schule mal anrufen sollte, damit irgendjemand das Klingeln hört.)





6. Juli 2016

ich bin kein Kleid



Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das? 
Ich hatte mir im Winter einen soo schönen Stricksoff bestellt um mir daraus ein Winterkleid zu nähen. Aber als der ganz leicht glitzernde Melierte hier ankam, schrie er nur:
"Ich bin kein Kleid!!" 
Ok, dann musst du erst mal in den Schrank und ich habe kein Kleid. 





Jedesmal wenn ich den Schrank öffnete und ihn ansah, wieder das Gleiche: 
"Ich bin kein Kleid!"
 "Was bist du denn dann?" 
"Das weiß ich auch nicht."
"Ok, bleibst du im Schrank."





3. Juli 2016

Melli in schwarz



Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen schönen Fast-Mittag, man glaubt es kaum aber heute will die Sonne mal ein bisschen durchkommen. 


Trotzdem schadet diesen Sommer auch ein schwarzes Shirt nicht und da ich noch ein bisschen schwarzen Jersey im Schrank hatte . . .
 waren aber leider nur 70 cm, deshalb war es arg knapp und für die normale Melli mit der Seitenraffung definitiv zu wenig.


Also hab ich das Vorderteil-SM in den Bruch gelegt und die Seite ohne Raffung auf den Stoff übertragen, dadurch hat es dann gerade so gepasst, nur für Hals- und Ärmelbündchen war nix mehr übrig, da hab ich dann Bündchen-Stoff genommen, den ich noch da hatte.


Diesmal hat mich das Kräuseln wieder sehr gefuchst und ich habs  mal wieder  nicht hinbekommen. Es hat weder mit Maschine kräuseln noch mit Framilon so schön geklappt, dass mir das gefallen hätte  und es hätte so lassen können. 
Also hab ich Fältchen gelegt. 


Ich denke, so kann ich es jetzt lassen.

An die Ärmel hab ich die Kellerfalte wieder gemacht, das gefiel mir bei meiner ersten Melli schon sehr gut, obwohl die im SM nur für den langen Ärmel vorgesehen ist, aber warum nicht?


Lange hab ich überlegt, wie ich den Saum machen soll . . .  Ich wollte eigentlich den schönen Rollsaum machen, fand aber, dass er zu diesem unverspielten Shirt nicht wirklich passt.

Also nur gesäumt mit einem Zierstich und auch kein Kontrast-Garn genommen. 



Jetzt weiß ich auch wieder warum ich erst das Halsbündchen annähe und dann erst die 2 . Schulternaht schließe . . . 

Hier hatte ich es nochmal mit ausrechnen Umfang x 0,8 versucht. Bei mir klappt das nie, am Ende steht das Bündchen vorne am Aussschnitt ab, also wieder aufgetrennt. Nach dem 3 . Versuch war ichs dann endgültig satt, habs komplett abgemacht, eine Schulternaht wieder auf und erst das Bündchen dran und dann Schulter wieder schließen . . .  et voila  . . . alles schick. Nix steht mehr ab.




Jetzt hab ich ein schönes schlichtes Basic-Teilchen, dass aber durch die Raffung am Ausschnitt auch noch ein bisschen Pep hat.


Noch ein bisschen rumzuppeln . . . 


. . . und ich kann auch sagen, so kann ich ins Büro, ach quatsch, da geh ich ja gar nich hin . . .  in die Praxis. 



Schwarz zu fotografieren ist nach wie vor eine Strafe. . . 

verlinkt bei WeWoL




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts

Profilbild